- Slogan

Di. 28.04.20
Es hat geregnet. Nicht viel – aber wenigstens etwas.
158.758 Infizierte (+ 988) / 6.021 Tote (+ 45) / 114.500 genesen (+ 2.500)
 
Peter Schäfer erinnert freundlich an den Redaktionsschluss vom Runkeler Blättchen.
 
 
Mo. 27.04.20
Die Sonne scheint prächtig.
157.770 Infizierte (+ 1.257) / 5.976 Tote (+ 99) / 112.000 genesen (+ 2.200)
 
Ab heute gilt die Maskenpflicht beim Einkaufen und in den Öffentlichen Verkehrsmitteln.
Mit meiner Freundin war ich bei REWE. Wieder zurück haben wir die Masken abgenommen und ich musste feststellen, dass ich die falsche Frau mitgenommen habe. 
 
 
So. 26.04.20
Es wird wieder ein wunderbarer Sonnentag.
156.513 Infiziert (+ 1.968) / 5.877 Tote (+ 145) / 109.800 genesen (+ 3.000)
 
In den USA steigen die Anrufe bei der Gifthotline von Leuten, die mit Desinfektionsmitteln gurgeln.
Der kanadische Sänger Neil Young hat die amerikanische Staatsbürgerschaft beantragt, weil er im Herbst gegen Donald Trump stimmen will. (HR1)
Corona kommt mir langsam zum Hals raus – wobei der Mundschutz dabei eher hinderlich ist.
 
 
Sa. 25.04.20
Sonnig
154.545 Infizierte (+ 1.416) / 5.732 Tote (+ 157) / 106.800 genesen (+ 3.800)
 
Zu einer glücklichen Ehe gehören immer zwei.
Unter Hausarrest wird manch gute Beziehung auf eine harte Probe gestellt. Die Scheidungsanwälte dürfen sich auf einen Boom vorbereiten. Nach 14 Tagen Quarantäne weiß man oft erst, welchen Idioten man da geheiratet hat.
Endlich kommt ab Montag auch die Maskenpflicht nach Runkel! Ich selbst trage längst auch Zuhause eine Maske und schütze mich so vor mir selbst. Distanz halten ist ein zwingendes Gebot. Wenn ich mich draußen irgendwo treffe, gehe ich auf die andere Straßenseite. Eigentlich ignoriere ich mich seit Wochen vollständig.  
 
 
Fr. 24.04.20
Das Wetter soll wieder gut werden.
153.129 Infizierte (+ 3.067) / 5.575 Tote (+ 325) / 103.000 genesen (+ 3.600)
 
Dr. med. Donald Trump schlägt bei einer Pressekonferenz vor, Desinfektionsmittel als Injektion zu spritzen. Was auf der Türklinke die Viren killt, macht das im Körper auch – kombiniert er scharf.
Norbert Blüm ist gestorben. Das ist traurig. Hoffen wir, dass die Renten sicher bleiben.
Ein Paar muss in NRW € 400,- Strafe bezahlen, weil es ein Eis gegessen und sich auf eine Bank gesetzt hat, die etwas weniger als 50m von der Eisdiele weg gestanden hat.
 
Die Respektlosigkeit gegenüber unseren Künstlern in der Corona Krise macht mich fassungslos. Gerne möchte ich einige Politiker daran erinnern, dass auch die Deutsche Nationalhymne von Künstlern erschaffen worden ist. Hätte es die nicht gegeben, könnten die Staatsdiener bei ihren staatstragenden Ereignissen heute nicht singen, sondern müssten bellen oder jaulen.
 
 
  
Do. 23.04.20
Sonne, den ganzen Tag
150.062 Infizierte (+ 1.609) / 5.250 Tote (+ 164) / 99.400 geheilt (+ 4.200)
 
Der erste Corona-Impfstoff einer deutschen Firma darf getestet werden.
Die Renten steigen ab 1.7. um 3,45% - was den Arbeitslosen derzeit wenig hilft.
In der NNP erscheint der Artikel „Corona Festival soll die Kulturlücke füllen“. Theater für zwei Besucher.
Die Schule wird Digitalisiert. Der Bund gibt € 150,- pro Schüler für zeitgemäße IT-Technik. Gleichzeitig verbietet Frankfurt aus Datenschutzgründen Videokonferenzen unter Schülern. 
Virologen beruhigen: Man stirbt im Prinzip auch nicht wegen einer Enthauptung sondern MIT ihr.
 
Das Vorcoronaische Theater ist vorbei! 
Das Berliner Ensemble lässt gerade sein Repertoire überprüfen, welche Stücke an welchen Stellen dem Abstands-Gebot von 1,5m widersprechen. Die Szenen werden dann wohl rausgestrichen und es entsteht eine ganz neue Theaterform, die man durchaus postdramatisch nennen könnte. Keine Berührung, kein Kuss, keine Schlägerei, kein Sex – also nur noch das Wesentliche. Aber um was geht’s denn dann?
Das Corona-Kompatible-Theater hat klare Regeln auf der Bühne. Alles über zwei Personen ist eine Versammlung und verboten.
Da ist man doch stolz darauf den Schauspieler und Propheten MICHAEL QUAST zu kennen, der zusammen mit SABINE FISCHMANN schon frühzeitig und vorausschauend große Werke wie „Carmen“ oder „Don Giovanni“ (mit Chor und Orchester ca. 60 Mitwirkende) inszeniert und sämtliche Rollen beherzt auf zwei Darsteller*innen verteilt hat. Zu sehen waren die beiden auch beim „Kultursommer“ in Runkel.
 
 
Mi. 22.04.20
Das Wetter wird immer besser. Nicht nur Sonne sondern auch warm.
148.453 Infizierte (+ 1.388) / 5.086 Tote (+ 224) / 95.200 (+ 3.700) genesen
 
Berlin will ab dem 04.05. seine Museen wieder öffnen.
Trump verfügt Einreiseverbot in die USA
Stiertreiben in Pamplone wird abgesagt! Es gibt wohl nicht genügend Schutzmasken für die Stiere?
Der „Postillon“ erhebt einen schrecklichen Verdacht: Wurde Donald Trump in einem chinesischen Labor gezüchtet?
 
 
Di. 21.04.20
Schon wieder ein wunderschöner Sonnentag
147.065 Infizierte (+ 1.323) / 4.862 Tote (+ 220) / 91.500 genesen
 
Ab nächster Woche wird auch in Hessen die Gesichtsmaske Pflicht! Das wird erheblichen Einfluss bei der Partnersuche haben. Ein schönes Gesicht alleine reicht nicht mehr. Andere Körperteile werden an Bedeutung gewinnen. Vielleicht die Füße? Die Kosmetikindustrie muss sich darauf einstellen. Fuss-Nagel-Lack, Hornhautvernichter und Fußpilzmittel werden die Umsätze steigern, während Lippenstifte mit harten Einbrüchen rechnen müssen.
Was aber wirklich Scheiße ist: man kann niemanden mehr anlächeln. Das wird die Kommunikation erheblich erschweren. 
Auch Eissalons dürfen wieder öffnen. Die Sonne scheint und es startet die Hauptsaison. Nur die beste Eisdiele in Runkel hat geschlossen. Mancuso renoviert nach den langen Wintermonaten im Frühling. Schade. 
 
 
Mo. 20.04.20
Sonnig und kühl
145.742 Infizierte (+ 2.018) / 4.642 Tote (+ 104) / 91.500 genesen
 
Einige große Hallen in Deutschland sind gefüllt mit Medikamenten, mit denen man Schussverletzungen behandeln kann. Falls der Russe mit dem Schießgewehr einmarschiert, oder so. Für die Ärzte und Pfleger fehlt es aber an Gesichtsmasken und Schutzkleidung. 
Trump unterstützt die Waffenlobby, weil aufgrund von Corona eine soziale Verunsicherung spürbar sei und die Menschen sich schützen wollten. 
Kleine Geschäfte unter 800qm sind ab heute wieder geöffnet.
Irgendwie ist das Wochenende verloren gegangen, nachdem wir immer nur Zuhause sind. Auch die Wochentage haben an Bedeutung verloren. Wer freut sich schon auf Freitag, weil morgen Samstag ist? 
 
 
So. 19.04.20
Nebel. Es hat geregnet. Soll aber besser werden.
143.724 Infektionen (+ 2.327) / 4.538 Tote (+ 186) / 88.000 gesund
 
Ich fühle mich wie 16. Das Benzin ist billig, die Haare sind lang und ich habe Hausarrest.
An der Schweizer Grenze treffen sich Paare an einem Zaun. Verheiratete dürfen sich zum Abschied küssen – nicht verheiratete nicht. Das Virus hat Moral.
 
 
Sa. 18.04.20
Bewölkt aber trocken
141.397 Infektionen (+ 3.699) / 4.352 Tote (+ 300)
 
Großartige Idee von Scheuble, die Sommerferien einfach zu kürzen, um den Unterrichtsausfall auszugleichen. Großes Entsetzen bei den Lehrern.
 
Facebook: Liebe Künstler*innen.
Ich weiß nicht ob es gut ist, wenn ihr in der Corona-Zeit so massiv im Internet präsent seid?
Das ist gut gemeint – aber was bringt es wirklich?
Ihr hattet Erfolg, weil ihr auf der Bühne penibel auf die Qualität eurer Arbeit auch im Detail geachtet habt. Diese Qualität geht im selbst gedrehten Handy-Video aus dem Wohnzimmer verloren. Der Ton ist meist grauenhaft, das Licht wirft Schatten an Stellen die man gerne sehen würde, die Bücherwand als Kulisse im Hintergrund sieht einfach Scheiße aus und bezahlt wird auch nicht. Theater ist ein gesellschaftliches Ereignis bei dem sich Leute treffen, über das Stück diskutieren, Eintritt bezahlen, sich streiten und anschließend mit den Künstlern noch Alkohol trinken. Das kann ein Video nicht ersetzen.
Haltet doch einfach mal die Füße still. Lasst die Gesellschaft doch mal merken, wie trostlos ein Leben ohne Kunst und Kultur ist. Lasst doch mal die Sehnsucht nach Theater und Live-Musik wieder wachsen. Die Stimmen werden lauter von denen, die unter dem derzeitigen Verzicht leiden und es werden täglich mehr. Die wollen euch sehen, hören und riechen und keine Konserven. 
Ich freue mich darauf, euch bald alle wieder auf der Bühne zu sehen.    
 
 
Fr. 17.04.20
Schon wieder ein verdammt schönes Wetter
137.698 Infizierte (+ 2.945) / 4.052 Tote (+ 248)
 
Hackfleischstammtisch im Wied’schen Hof fällt wieder aus. Mein Bausatz ist kein Ersatz. Ich vermisse die Jungs und ihre Experten-Gespräche.
Wie gerne würde ich die schönen Sonnentage im Boot auf der Lahn verbringen. Jede Ansteckungsgefahr wäre ausgeschlossen. Es ist aber verboten, weil das fahren mit einem Motorboot ein Touristischer-Anlass ist, während das Paddeln im Kanu als Sport bewertet und deshalb erlaubt ist. 
 

Do. 16.04.20
Es wird ein sonniger Tag.
134.753 Infizierte (+ 2.543) / 3.804 Tote (+ 309)
 
Beim Blick auf meine Klopapier-Reserven überlege ich gerade, ob die Tageszeitung ein Ersatz sein könnte und ob der Wirtschaftsteil dafür geeigneter ist als der Lokalteil?
Ich habe Hühnerbrust von frei laufenden Rindern an Nudeln aus der Region gekocht und fand mich in diesem Moment extrem systemrelevant. 
 
 
Mi. 15.04.20
Kühl und leicht bewölkt.
132.210 Infizierte (+ 1.516) / 3.495 Tote (+ 301)
 
In einer Film-Fachzeitung wird aufgerufen, in den Drehbüchern die Rollen von Über-60-Jährigen zu streichen, weil diese Altersgruppe vor Corona geschützt werden muss. Das wird lustig bei der Vorstellung, dass die „Mutter Beimer“ von einer 30jährigen gespielt werden soll.
Amerika hat inzwischen die Weltweit meisten Infektionen und Tote. Im Kampf gegen Corona hat Trump jetzt ein schlagkräftiges Experten-Team zusammen gestellt. Dabei sind weniger Virologen oder Mediziner sondern seine Tochter und ein paar Wirtschafts-Manager. Und die Tochter wird dann raten: Papa mach die Geschäfte wieder auf, ich muss mal zum Friseur.
Meldung vom Kanzleramt: Kontaktsperre bis 03.05.20 verlängert / Großveranstaltungen frühestens im August / Friseure dürfen bald wieder schneiden / langsamer Einstieg in den Schulbetrieb. 
 
 
Di. 14.04.20
Etwas bewölkt und kühl.
130.072 Infizierte (+ 2.218) / 3.194 Tote (+ 172)
19h: 130.694 Infizierte (+ 622) / 3.261 Tote (+ 67) in 9 Stunden
 
Die Nationalakademie Leopoldina hat Empfehlungen erarbeitet, wie der Corona-Lockdown stufenweise gelockert werden kann. Morgen berät die Politik über die Vorschläge.
Der erste Spargel ist da! Auch im „Ökocar“ wurde der erste Runkeler Spargel entdeckt.
 
  
Mo. 13.04.20
Etwas bewölkt und kälter.
127.854 Infizierte (+ 2.402) / 3.022 Tote (+ 151)
 
Werkzeugkeller aufgeräumt.
Das Hilfsprogramm der Bundesregierung für die Wirtschaft ist gigantisch. Sorgen mache ich mir um den Berufsstand der Einbrecher. Der Markt ist völlig eingebrochen, weil die Kunden seit Wochen zuhause sind. Auch die sonst so einträgliche Feriensaison ist ausgefallen. Hier muss dringend über einen Schutzschirm nachgedacht werden. 
 

 
So. 12.04.20
Die Sonne scheint, es soll wieder sehr warm werden.
125.452 Infektionen (+ 3.281) / 2.871 Tote (+ 135)
 
Friday for Future: Greta bleibt jetzt zu Hause und demonstriert online. Hätte man das damals bei den Startbahn-West-Demos schon machen können, hätte ich weniger auf die Fresse bekommen.
Heute habe ich im Garten einige Ostereier versteckt und sie anschließend selbst wieder gesucht. Ein gewisser Reiz geht dabei allerdings verloren. Deshalb überlege ich für die Singles in der Nachbarschaft gegen ein kleines Honorar einen „Ostereier-Versteck-Service“ anzubieten. Diese Geschäftsidee könnte etwas finanzielle Luft verschaffen.
Alternative Fakten: Um den Menschen ein Stück „Normalität“ zurück zu geben hat sich die Bundeswehr bereit erklärt, den traditionellen Oster-Stau auf der A3 nachzustellen. 3.000 Fahrzeuge waren dabei im Einsatz. Die erfolgreiche Veranstaltung war um 17h beendet. Der Stau hingegen ging bis in die späten Abendstunden, weil zahlreiche Bundeswehr-Fahrzeuge mit Motorschaden die Rückfahrt nicht antreten konnten. 
 

Sa. 11.04.20
Sonne und keine Wolke am Himmel
122.171 Infektionen (+ 3.936) / 2.736 Tote (+ 129)
 
Alternative Fakten: Alle Haushalte die fortan über mehr als 10 Rollen Toilettenpapier verfügen, werden zur Öffentlichen Toilette erklärt!
Die Abstandsregeln von 1,5m leuchten mir ein. Ist aber 1m schon sexuelle Belästigung?
 
 
 
Fr. 10.04.20 - Karfreitag
Super Wetter
5,45h: 118.235 (+ 4.939) Infizierte / 2.607 Tote (+ 258)
 
Die Nachbarkinder haben ein tolles Baumhaus auf meinem Grundstück gebaut. Als Miete haben wir eine Rolle Klopapier pro Woche vereinbart. Derzeit sind die Kids im Mietrückstand. Ich überlege rechtliche Schritte.
Ich habe im Garten eine private „Friyday for Futere“ Demonstration organisiert und bin fünf mal im Kreis gelaufen. Gegendemonstranten wurden nicht gesehen.
 
 
 
Do. 09.04.20
Es wird ein toller Sommertag
113.296 Infizierte (+ 5.633) / 2.349 Tote (+ 333)
19,20h: 115.523 Infizierte (+ 2.227) / 2.451 Tote (+ 102) in 9 Stunden
 
Saudi Arabien hat wegen der Pandemie eine zweiwöchige Waffenruhe im Jemen ausgerufen. Es wird erwartet, dass die Huthi-Rebellen dies akzeptieren. Damit sollen die tapferen Soldaten vor einer Ansteckung mit dem Virus geschützt werden.
Der Klopapier-Absatz bricht ein, meldet die NNP. Der Durchschnittsverbrauch ist unter den Normalwert vor Corona gesunken. Fast ein Drittel weniger Klopapier wurde gekauft. Jetzt muss wohl über ein Hilfsprogramm für die Klopapierhersteller nachgedacht werden?
Mecklenburg-Vorpommern schlägt eine Verlegung der Sommerferien vor, um den Tourismus zu stützen. Sommerferien im November können ja auch mal reizvoll sein.
Frankfurt: Schwerverletzter nach Streit um Mindestabstand.
 

Mi. 08.04.20
Wieder ein schöner Sommertag
107.663 Infizierte (+ 4.288) / 2.016 Tote (+ 206)
 
Auf der Parkbank sitzen ist erlaubt. Ein Buch mitbringen ist strafbar und „vorsätzliches Verweilen“! 
Eine fertige Stulle mitbringen ist erlaubt. Ein Baguette und ein Stück Käse ist der „Vorsatz zum Picknick“ und verboten. 
 
 
Di. 07.04.20
Ein schöner Sonnentag mit wenigen Wolken.
103.375 Infizierte (+ 3.252) / 1.810 Tote (+ 226)
18,35h: 104.199 Infizierte (+ 824) / 1.854 Tote (+ 44) in acht Stunden.
 
Boris Johnson liegt auf der Intensivstation! Dazu verbietet sich jeder Kommentar.
Biersteuer kann gestundet werden (€ 0,94 pro Kasten)
Getränke Königstein bietet nicht nur selbst gemachtes Infektionsmittel sondern jetzt auch Mundschutz an. Die lokale Wirtschaft ist kreativ und flexibel. 
Ich habe im Keller einen Kleiderschrank selbst aufgebaut. Es hat ewig lang gedauert und meine lautstarken Flüche haben die Nachbarschaft erschreckt.

 
Mo. 06.04.20
Schöner und warmer Sonnentag.
100.123 Infektionen (+ 4.031) / 1.584 Tote (+ 140)
 
Die Deutsche Bahn verkündet stolz in der Zeitung, dass es im März weit weniger Verspätungen gab!
Trump erweist sich als genialer Krisenmanager. Heute fordert er die Bevölkerung auf, für das medizinische Personal zu beten! Dazu kommt dann noch der „Sondersegen“ vom Papst. Eigentlich müsste bald alles wieder in Ordnung sein.
Beim Aufräumen des Kellers habe ich Hunderte von Papierservietten gefunden. Die könnten mir mittelfristig zu einem gewissen Wohlstand verhelfen, wenn die letzte Rolle Klopapier verbraucht ist – und ausgelassene Partys werden in den nächsten Monaten wohl nicht stattfinden.
Ein Tiger hat sich von einem Wärter mit Corona angesteckt! Sollen Tiere jetzt einen Mundschutz tragen?
 
 
So. 05.04.20
Wieder ein verdammt schöner Tag. 
6,22h / 96.092 Infektionen (+ 4.933) / 1.444 Tote (+ 169)
18,31h: 97.074 Infektionen (+ 982) / 1.479 Tote (+ 35)
 
Die Zeitungsmeldungen sind schrecklich. Ich überlege die Zeitung nicht mehr am Morgen, sondern erst am Abend zu lesen, um mir die gute Laune nicht schon so früh zu verderben. Wie schön waren früher noch die Meldungen auf der Titelseite: das wieder ein Wolf gesichtet wurde / ein Rentner seinen Nachbarn verprügelt hat oder das eine Prinzessin endlich schwanger geworden ist.
 
Die Queen ruft die Engländer in einer Fernsehansprache zum Durchhalten auf. Die Kriegsgeneration - also ihre Generation - sei widerstandsfähig, hat sie gesagt. Nicht gesagt hat sie, dass erkrankte Menschen in Altenheimen, die in ihrem Alter oder über 80 Jahre sind, inzwischen gar nicht mehr zur Behandlung in Krankenhäuser eingeliefert werden.
Bei dem warmen Wetter ist heute Gelegenheit das Haus mal ordentlich zu lüften. Ich habe alle Fenster offen und es zieht gar prächtig. Die ganze abgestandene Luft vom Winter geht raus und ich glaube eben sogar noch den Rauch von einer Kippe von Okt. 2019 durchs Fenster entfliehen gesehen zu haben.
Ein Blick in den Spiegel sagt mir: Mein letzter Friseurbesuch ist auch schon wieder long hair.

 
Sa. 04.04.20
Die Sonne scheint. 91.159 Infektionen (+ 6.365) / 1.275 Tote (+ 168)
04.04.20, 17,47h: 92.050 (+ 891) / 1.295 Tote (+ 20) = in 7 Std., sind aber wohl Wochenendzahlen.
 
Gestern viel zu viel getrunken und zu spät ins Bett gegangen. Die Rache sitzt mit mir am Frühstückstisch. 
Über Facebook habe ich gefragt wer Theaterstücke kennt, die aus künstlerischen Gründen für nur einen Besucher konzipiert sind. Damit wollte ich Theateraufführungen möglich machen ohne die Kontaktsperre zu verletzen. Die Rückmeldungen waren gigantisch. 
Die USA fängt eine Ladung Gesichtsmasken am Flughafen ab, die eigentlich für Berlin bestimmt waren. Das ist Piraterie!
 
 
Fr. 03.04.20
Es ist kalt und bewölkt. 84.794 Infektionen (+ 6.813) / 1.107 Tote (+ 176)
Stand 03.03., 18,20h: 87.244 Infektionen (+ 2.450) / 1.107 Tote (+ 0) = in 8 Stunden
 
Artikel geschrieben: „Lage der Freischaffenden Künstler in der Krise“.
Dann meine mangelhaften Kochkünste perfektioniert. Die Küche glich einem Schlachtfeld und geschmeckt hat es auch nicht wirklich. 
Gemeldet wurde, dass der Aufenthalt in der eigenen Zweitwohnung verboten ist – auch über Ostern.
 
 
Do. 02.04.20
Schon wieder ein herrlicher Sonnentag. 
77.981 Infektionen (+ 6.173) / 931 Tote (+ 156)
Stand 02.04., 16,45h: 80.641 Infektionen (+ 2.660) / 962 Tote (+ 31) – in 6 Stunden
Stand 02.04., 19,50h: 81.728 Infektionen (+ 1.087) / 997 Tote (+ 35) – in 3 Stunden
 
Burnout stirbt aus. Nach 14 Tagen Quarantäne sind alle herkömmlichen Stressfaktoren beseitigt.
Eigentlich sollten am Wochenende die Anlegestege im Lubentiushafen in Dietkirchen ins Wasser. Das wurde aber abgesagt, weil dazu mindestens fünf Helfer erforderlich sind, was gegen die derzeitige Viren-Verordnung spricht. Fieberhaft bin ich auf der Suche nach einer Lösung, denn die Ausgangssperre wäre auf dem Boot bei schönem Wetter durchaus zu ertragen. Vielleicht findet sich ein Familienvater mit vier kräftigen Söhnen? 
 
 
Mi. 01.04.20
Herrlicher Sonnenschein, aber kalt. 
71.808 Infektionen (+ 4.923) / 775 Tote (+ 130)
 
Der HR lässt 150 Feldbetten für den Notfall aufstellen.
Lange Autoschlangen vor dem Wertstoffhof im Rodgau. Deutschland räumt die Keller auf!
Den Erntehelfern aus östlichen Ländern wird die Einreise verweigert. Die Bauern drehen durch. „Scheisse, die Ausländer geben uns die Arbeitplätze zurück“. Jetzt kommen die einheimischen Helfer?
 

Di. 31.03.20
Es ist kalt und bedeckt. 
66.885 Infektionen (+ 4.450) / 645 Tote (104)
 
Alternative Fakten: Das Home-Office funktioniert in vielen Bereichen. Das wird Folgen haben. Die Bürohochhäuser in Frankfurt werden bald nicht mehr gebraucht. Verzweifelt versuchen die Investoren die frei werdenden Immobilien in Wohnhäuser umzurüsten und zu vermieten. Die Mietpreise sinken und halbieren sich. In den Hochhäusern der Deutschen Bank entstehen Sozialwohnungen.
Videokonferenzen statt Dienstreisen haben sich bewährt. Vorbei die Zeiten üppiger Arbeitsessen auf Kosten der Firma. Hausmannskost bei Muttern ist wieder angesagt.
Knigge muss neu geschrieben werden. Das Händeschütteln und die Bussi-Kultur ist endgültig vorbei. Neue Begrüßungsrituale werden getestet. Einige treten sich beherzt gegen das Schienbein. 
In Villmar brennt die König Konrad Halle
 
 
Mo. 30.03.20
Die Sonne scheint, es ist aber klirrend kalt. 
62.435 Infektionen (+ 4.188) / 541 Tote (+ 86)
 
Was den Politikern in vielen Jahren nicht gelungen ist, macht Corona jetzt möglich. In Syrien soll ein Waffenstillstand vereinbart werden, um die Soldaten und die Bevölkerung vor dem Virus zu schützen. Alle Kriege werden bis auf weiteres ausgesetzt um die Pandemie einzudämmen. Bajonette sollen desinfiziert werden, um die Ansteckungsgefahr einzudämmen. Nahkämpfe sind fortan verboten.
Der Autoverkehr hat zum Teil bis zu 70% nachgelassen, der Flugverkehr wurde fast ganz eingestellt. Der Internetverkehr hat sich verdoppelt. Über den Geschlechtsverkehr liegen keine gesicherten Daten vor.
 
 
So. 29.03.20
Es ist leicht bewölkt. 
58.247 Infizierte (+ 7.376) / 455 Tote (+ 104) 
 
Es ist Sommerzeit. Die Uhren werden eine Stunde vor gestellt. 
Alternative Fakten: Wenn sich das Home-Office weiter durchsetzt, wird die Dienstleistungsmetropole Frankfurt Probleme bekommen, weil alle Leute dann in die Natur nach Runkel ziehen wollen. Der Frankfurter Oberbürgermeister überlegt inzwischen schon, die ganze Stadt ausbaggern und mit Wasser füllen zu lassen, um perspektivisch ein Naherholungsgebiet anbieten zu können, damit über den Tourismus wenigstens etwas Geld in die Stadtkasse fließt.
 
 
Sa. 28.03.20
Die Sonne scheint. 
50.871 Infizierte (+ 6.933) / 351 Tote (+ 84)
 
Eigentlich müsste die Bundesliga den Nachmittag bestimmen. Es gibt aber weit und breit keinen Fußball. Ich habe mich deshalb zwei Stunden mit meiner Freundin unterhalten. Sie scheint ganz nett zu sein. 
Inzwischen bedroht das Virus über 50tausend Infizierte. Schlimm - aber 80 Millionen Deutsche befinden sich in Lebensgefahr und sind der körperlichen Gewalt ausgesetzt, weil sie im engen Kreis „ihrer Lieben“ auf engstem Raum schon seit einer Woche eingesperrt sind. Ehemalige Bordelle müssen in Frauenhäuser umgewandelt werden. Nach der Epidemie wird es keine Beziehungen mehr geben. Liebespaare werden sich trennen und gute Partien – männlich wie weiblich – drängen wieder auf den Markt. Paarship wird pleite gehen, weil dort nur Unvermittelbare angeboten werden.
Die Sportschau zeigt nach dem Ausfall der aktuellen Bundesliga alte Spiele aus längst vergangenen Zeiten. Heute: EM Viertelfinale 2016, Deutschland gegen Italien. Leider wurde mir die Sportwette aus mir unbekannten Gründen verweigert. Diesmal hätte ich sicher gewonnen.
Der Papst spendet einen „Extrasegen“!
 
 
  















Homepage
zur Verfügung gestellt
von Vistaprint